Über uns


Notice: Undefined offset: 5148 in /home/kfarhano/domains/kfarhanokdim.co.il/public_html/wp-content/plugins/jetpack/modules/carousel/jetpack-carousel.php on line 541

1991
Gegründet

338
Meter hoch gelegen

7.6
Entfernung von Arad

11
Entfernung von Masada-West

14-26
Durchschnittstemperatur

3.5
Regentage im Jahr

6
Markierte Wanderwege beginnen im Dorf

79
Palmen

32
Kamele

10
Esel

14
Pfauen

126
Hängematten

Zwischen der Stadt Arad und der historischen Festung Masada bettet sich ins Kana’im Tal der Judäischen Wüste eine grüne Oase: Kfar Hanokdim, das ‚Dorf der Schafzüchter‘. Malerische Gästezimmer, Beduinenzelte aus Ziegenhaar, geräumige Hütten aus einheimischem Naturstein und hübsch ausgestattete Nischen laden zum Verweilen ein. Erleben Sie, wie gut die Entspannung im gesprenkelten Schatten von Palmen und Obsthainen tut.

Die Geschichte unseres Dorfes

Nachdem Israel den Sinai an Ägypten zurückgegeben hatte, verspürten viele Menschen Sehnsucht nach der besonderen Atmosphäre der Halbinsel, dem unmittelbaren Kontakt zur unberührten Natur, den Trecks und den Begegnungen mit dem Volk der Wüste, den Beduinen. Der Gründer des Kfar Hanokdim, der den Sinai sehr gut kannte, hielt es für möglich, die Magie des Sinai innerhalb der israelischen Grenzen nachzuschaffen. Er ließ sich mit seiner Familie in Arad nieder und gründete nur sieben Kilometer von der Stadt entfernt das Dorf der Schafzüchter, Kfar Hanokdim.

Die Liebe zur Wüste ist in den Aufbau des Dorfes eingeflossen und mit ihr das Bestreben, ihre einzigartige Fauna und Flora und das Leben ihrer Bewohner, der Beduinen, zu ergründen und zu verstehen.

Blick auf Kfar Hanokdim

Planung und Ausstattung des Dorfes wurden reiflich überlegt. Es sollte die einheimischen Stämme würdigen und das lokale Baumaterial einbeziehen. So wurde es ganz aus Naturstein erstellt, der Empfangsbereich ist mit Webteppichen aus Ziegenhaar dekoriert, die Lampen in den Gästezimmern bestehen aus kristallisierten Salzablagerungen Salzkristallablagerungen des Toten Meeres. Die Möbel sind aus Holz und Eisen, aus Steinen und Webstoffen konstruiert. Dieses Ensemble kreiert eine einladende, warme Atmosphäre.

Inmitten der wunderbaren Judäischen Wüste bietet Kfar Hanokdim seinen Besuchern entspannte südliche Gastlichkeit und die Möglichkeit einer wohltuenden Auszeit von der Hektik des Alltags. Nehmen Sie die Stille der Wüste in sich auf oder erkunden Sie die Umgebung auf einem der vielen Wanderwege, begeben Sie sich auf einen Kameltrek oder eine Fahrradfahrt, eignen Sie sich in einem der Workshops eine neue Fähigkeit an, oder suchen Sie sich in einem stillen Winkel eine Hängematte zum Chillen, bis am Nachthimmel funkelnde Sterne erscheinen.

Bei uns stehen Ihnen verschiedene Unterkünfte zur Verfügung: Gästezimmer, Zelte und Hütten.